Freiwillige Feuerwehr Ried am Riederberg

Aktuelles

Aktualisiert am 12.06.2017

Brandeinsatz in Kracking

Aktuelles >>

Als die Feuerwehr eintraf schlugen die Flammen bereits aus dem Dach. Ein umfassender Löschangriff mit schwerem Atemschutz war die Folge.

Da der Ort so exponiert liegt und es dort keine Ortswasserleitung gibt wurde gemäß Alarmplan Brandalarmstufe B4 gegeben. Um die großen Löschfahrzeuge mit genügend Wasser versorgen zu können wurden in einem nahe gelegenen Teich vier Tragkraftspritzen in Stellung gebracht. In der Scheune die als Werkstatt verwendet wurde, waren Reifen, Alu-Felgen und andere Gegenstände gelagert. Das bedingte umfangreiche Löscharbeiten. Die Feuerwehr konnte das Übergreifen auf die benachbarten Gebäude und auf das Wohnhaus, welche im Geviert gebaut sind, verhindern.

Im Einsatz waren 195 Frauen und Männer der Feuerwehr mit 22 Fahrzeugen von elf Feuerwehren. Die Bandursache und die Schadenshöhe sind nicht bekannt. Verletzt wurde niemand.

Im Einsatz standen folgende Kräfte:

  • FF Rappoltenkirchen (örtl. Zuständig)
  • FF Sieghartskirchen
  • FF Röhrenbach
  • FF Kogl
  • FF Ried am Riederberg
  • FF Ollern
  • FF Elsbach
  • FF Judenau
  • FF Dietersdorf
  • FF Plankenberg
  • FF Preßbaum (Bez. Wien Umgebung)
  • AFKDO Tulln
  • BFKDO Tulln und ÖA-Team
  • Samariterbund Purkersdorf
  • Polizei Sieghartskirchen

Zurück