Freiwillige Feuerwehr Ried am Riederberg

Aktuelles

Aktualisiert am 20.10.2018

22. September - Inspektions├╝bung

Aktuelles >>

Ein mit vier Personen besetzter PKW kam auf einer Forststraße ins Schleudern und stürzte in weiterer Folge in einen Graben. Der Lenker wurde im Unfallfahrzeug eingeklemmt. Die geschockten anderen Personen waren beim Eintreffen der Einsatzkräfte nicht mehr im Fahrzeug und waren nicht auffindbar.


Während unter Einsatz von hydraulischen Rettungeräten mit der Rettung und Erstversorgung der eingeklemmten Person begonnen wurde, durchstreiften Feuerwehrmitglieder das umliegende Waldgebiet um die vermissten Personen zu finden.

Kurz darauf entschied sich die Einsatzleitung die Rettungshunde Niederösterreich und Rettungshundebrigade Österreich zur Personensuche, als zusätzliche Untertsützung anzufordern. In mehreren Gruppen aufgeteilt, wurde dann gemeinsam nach den vermissten Personen gesucht.

13 Fahrzeuge, 15 Hunde und 97 Einsatzkräfte übten gemeinsam bis in die Abendstunden.Die vorbildhafte Kooperation zwischen den Einsatzorganisationen konnten bei dieser Übung eindeutig unter Beweis gestellt werden.

Zurück